Hartz IV
Arbeitsloser wieder frei

Wieder auf freiem Fuß ist ein 51-jähriger Arbeitsloser, der einem Mitarbeiter der Arbeitsgemeinschaft Grundsicherung (Arge) telefonisch gedroht hatte, ihn mit einem Baseballschläger «wegzumachen». Wie gestern berichtet, nahm die Polizei den Mann am Mittwoch vorübergehend fest, als dieser mit Sportbogen, Pfeilen und zwei Messern seine Wohnung verließ. Laut Polizeisprecher Alexander Resch wurde der 51-Jährige wieder entlassen. Messer, Bogen und Pfeile seien zur «Gefahrenabwehr» eingezogen worden.

Dem Waffengesetz unterliege der Bogen nicht, so Resch. Einen Baseballschläger dagegen habe man in der Wohnung des Mannes nicht gefunden. Während der Festnahme habe sich stark alkoholisierte Mann - er hatte rund zwei Promille intus - nicht aggressiv verhalten. Ein Haftgrund habe letztlich nicht mehr bestanden, weshalb der 51-Jährige nach eindringlichen Gesprächen wieder freigelassen wurde. Zudem gab der Mann an, mit Pfeil und Bogen auf den Weg in den Wald gewesen zu sein. Verschiedene Gegenstände in der Wohnung ließen tatsächlich vermuten, dass der Kemptener öfter im Wald arbeite, so Resch.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020