Arbeitsmarkt
Arbeitslosenquote sinkt im nördlichen Ostallgäu auf 3,9 Prozent

Die klassische 'Herbstbelebung' gab es in den vergangenen Wochen auch auf dem heimischen Arbeitsmarkt zwischen Kaufbeuren und Buchloe. Im September waren 1721 Menschen im Bezirk der Geschäftsstelle Kaufbeuren als arbeitslos gemeldet und damit nur 24 mehr als vor der Wirtschaftskrise im September 2008. Die Quote wird mit 3,9 Prozent beziffert.

'Mit einem Zugang von 518 und einem Abgang von 626 Arbeitslosen herrscht weiterhin eine starke Fluktuation auf dem Arbeitsmarkt vor', so Oliver Wackenhut, stellvertretender Leiter der Agentur für Arbeit in Kaufbeuren. 'Die positive Dynamik der Vormonate wurde fortgeführt.'

Nach Ende der Betriebsferien im August haben viele Arbeitgeber im September ehemaliges und neues Personal eingestellt. Viele der im Vormonat arbeitslos gewordenen Jugendlichen haben ebenfalls eine neue Beschäftigung aufgenommen oder besuchen seit Schuljahresbeginn berufsbildende- und weiterführende Schulen. Diese Entwicklung spiegelt sich ebenfalls in der Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren wieder (239).

Weiterhin auffällig ist die Entwicklung der arbeitslosen älteren Arbeitnehmer. Bei tendenziell sinkender Gesamtarbeitslosigkeit hält sich die Zahl der Arbeitslosen zwischen 55 und 65 Jahren stetig in einem Bereich zwischen 400 und 500 Menschen.

Die Insolvenz der Friedrich Farbglashütte in Neugablonz hat sich bisher nicht auf den hiesigen Arbeitsmarkt ausgewirkt. Wackenhut bezieht sich dabei auf die Angaben des zuständigen Insolvenzverwalters, der wiederum von einer vollständigen Sanierung des Betriebs ausgehe, an dessen Ende maximal drei Arbeitsplätze zur Disposition stünden.

In Graben (Landkreis Augsburg) hat die Firma Amazon ihren Betrieb Anfang September aufgenommen (wir berichteten). Zahlreiche Jobsuchende auch aus der Kaufbeurer Region haben in den vergangenen Wochen dort eine Beschäftigung begonnen oder werden in den nächsten Wochen und Monaten dort beginnen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen