Arbeitsmarkt
Arbeitslosenquote im Allgäu bei 3,7 Prozent

Im Februar waren im Allgäu nochmals mehr Menschen arbeitslos gemeldet als im Monat zuvor. So stieg die Zahl der Arbeitslosen um 1,1 Prozent auf 12.707. Zurückzuführen ist der Anstieg hauptsächlich auf das anhaltende Winterwetter, das vielfach Arbeiten im Freien verhinderte.

So meldeten sich erneut Mitarbeiter in sogenannten Außenberufen (etwa Baugewerbe, Forst, Gartenbau oder Landschaftspflege) arbeitslos. Mit einer Arbeitslosenquote von 3,7 Prozent ist der Februar der 'schlechteste Monat dieses Winters', sagte Peter Litzka, Leiter der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen.

'Ich gehe davon aus, dass sich mit dem Start ins Frühjahr die Situation auf dem Arbeitsmarkt wieder entspannt.' Gute Signale kommen Litzka zufolge vom Stellenmarkt: Arbeitgeber stellen wieder mehr neue Beschäftigungsmöglichkeiten zur Verfügung als in den vergangenen sechs Monaten.

Den ganzen Bericht über die aktuelle Situation am Arbeitsmarkt im Allgäu mit einem Infokasten und mehr Informationen zum Saison-Kurzarbeitergeld finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 01. März 2013 (Seite 20).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019