Arbeitskreis sucht nach Musterlösungen

Kaufbeuren | fro | Bei der letzten Sitzung des Arbeitskreises Verkehr der Agenda 21 (AK) beschäftigten sich die Teilnehmer mit den Ergebnissen des vergangenen Jahres und einem Ausblick auf das neue. Dazu will der AK eine Reise ins oberbayerische Weyarn machen. 'Diese Gemeinde gilt als Paradebeispiel für Agenda-Arbeit', berichtet Ralf Nahm, der Sprecher des AK.

Weyarn an der Isar habe die Agenda 21 beispielhaft umgesetzt. So wurde die Gemeinde auf der Weltausstellung EXPO 2000 zum 'Dorf 2000' gewählt und bekam 2004 den Europäischen Dorferneuerungspreis. 'Weyarn kann auf eine umfassende und einzigartige Dorfentwicklung verweisen', so die Jury. Im März will sich der AK von der Gemeinde und deren Verkehrslösungen selbst ein Bild machen, kündigt Nahm an.

In Kaufbeuren will sich das Gremium zunächst weiter um verbesserte Fahrradabstellplätze bemühen. Und vor der Kommunalwahl am 2. März sollen auch sämtliche Fraktionen im Stadtrat zu Stellungnahmen gebeten werden. 'Wir wollen die Fraktionen zu ihren kommunalpolitischen Zielen abklopfen', erklärt Nahm. Weitere Schwerpunkte sollen in der nächsten Sitzung festgelegt werden.

Planungen nicht umgesetzt

Im vergangenen Jahr habe die Stadt Kaufbeuren ihre Planungen 2007 für Fuß- und Radwege nicht alle umsetzen können. Das gehe aus der Auflistung der einzelnen Projekte hervor, meint Nahm. Für die Zukunft wünsche sich der AK, dass auch ein Radweg durch den Jordanpark führe. Dort verläuft ein Weg vom Hallenbad zum Bahnhof, der angeblich nicht breit genug sei. Die Antwort der Stadt sei dem AK aber nicht eingängig, denn der Blatterbachweg unterhalb der Stadtmauer in Richtung Apfeltranger Straße sei mit 1,20 Metern deutlich schmaler, so Nahm, aber trotzdem als Radweg ausgeschildert.

Nächste Sitzung des Arbeitskreises Verkehr ist am heutigen Mittwoch, 16. Januar, um 20 Uhr in der Volkshochschule.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019