Naturschützer verärgert
Arbeiter reißen Biber-Dämme beim Schwabelsberger Weiher in Kempten ein

Der Betriebshof musste Verklausungen an dem Durchlass beseitigen. Statt nur einem Biber-Damm wurden bei den Arbeiten aber irrtümlich alle drei Bauten in der Nähe des Schwabelsberger Weihers eingerissen.
  • Der Betriebshof musste Verklausungen an dem Durchlass beseitigen. Statt nur einem Biber-Damm wurden bei den Arbeiten aber irrtümlich alle drei Bauten in der Nähe des Schwabelsberger Weihers eingerissen.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Kemptener Naturschützer sind wegen Arbeiten des Betriebshof in der Nähe des Schwabelsberger Weihers verärgert. Dort sei ein Biotop zerstört worden, in dem Biber ihre Jungen großziehen. Wie die Allgäuer Zeitung (AZ) in ihrer Mittwochsausgabe berichtet, hat die Stadt den irrtümlich zu groß ausgefallenen Eingriff eingeräumt. In Zukunft wolle die Stadt solche Irrtümer ausschließen.

Demnach hätte eigentlich nur einer von drei Biber-Dämmen für einen Zugang zu einem Rohrdurchlass entfernt werden sollen. Doch bei den Arbeiten wurden auch die beiden anderen Dämme eingerissen, bestätigte Volker Reichle, Leiter des Umweltamtes, gegenüber der AZ.

Mehr über das Thema lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 20.05.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ