Allgäuer Festwoche
Special Allgäuer Festwoche SPECIAL

Reportage
Arbeiten auf der Festwoche: Unterwegs mit der Polizei

Die Polizeibeamten arbeiten auf der Festwoche eng mit dem Sicherheitsdienst zusammen.
2Bilder
  • Die Polizeibeamten arbeiten auf der Festwoche eng mit dem Sicherheitsdienst zusammen.
  • Foto: Pia Jakob
  • hochgeladen von Pia Jakob

Freitagabend, 21 Uhr vor dem Eingang der Festwoche: Ein Zwölfjähriger fragt nach dem Bus nach Hause. Zwei Beamte der Polizei kommen bei ihrem Streifen-Rundgang vorbei - und rufen die Mutter des Jungen an, die ihn im Sicherheitszentrum auf dem Festwochengelände in Empfang nimmt. Keiner wird verletzt, alles läuft problemlos ab. Einer der schöneren Einsätze für die Polizisten auf der Festwoche.

Oft haben sie es mit Betrunkenen zu tun, die sich nicht mehr ganz unter Kontrolle haben, aggressiv werden und dadurch sich und andere in Gefahr bringen. Die Feierwütigen unter Kontrolle zu halten ist ein stressiger Job, den man den Beamten nicht anmerkt. Sie strahlen eine Ruhe aus, die nötig ist, um zur guten Stimmung auf dem Gelände beizutragen.

Besonders, wenn dann wie am Festwochen-Freitag 2018 der Regen einsetzt. "Da kippt dann schon mal die Stimmung", erklärt Andreas Ruepp von der Polizeiinspektion Kempten. Zur Freude der Festwochenbesucher und der Beamten lässt der Regen aber schnell wieder nach. Die Streifen, die auf dem Festwochengelände uniformiert und in Zivil unterwegs sind, können ihre Rundgänge weitgehend trocken fortsetzen.

Diesen Job machen die Polizisten in ihren "Freischichten" und das in vielen Fällen schon seit mehreren Jahren. Nicht nur die Besucher freuen sich auf die Festwoche, auch für die Beamten ist der jährliche Einsatz etwas besonderes. Was die Polizisten dabei erleben, erzählt Ruepp im Video.

Die Polizeibeamten arbeiten auf der Festwoche eng mit dem Sicherheitsdienst zusammen.
Andreas Ruepp lässt sich auch nach einem Regenschauer die gute Laune nicht nehmen. Er leitet und koordiniert die Arbeit der Polizei auf der Festwochen-Wache.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019