Baustelle
Arbeiten am Knotenpunkt bei Leubas liegen im Zeitplan

Am Knotenpunkt Heisinger/Kaufbeurer Straße machten sich vom Staatlichen Bauamt Bauleiter Christian Kneip (von links) und Abteilungsleiterin Christine Stenz sowie Kemptens Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann ein Bild von den Arbeiten. Bisher liegen sie exakt im Zeitplan.
  • Am Knotenpunkt Heisinger/Kaufbeurer Straße machten sich vom Staatlichen Bauamt Bauleiter Christian Kneip (von links) und Abteilungsleiterin Christine Stenz sowie Kemptens Tiefbauamtsleiter Markus Wiedemann ein Bild von den Arbeiten. Bisher liegen sie exakt im Zeitplan.
  • Foto: Christoph Kölle
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Auch wenn der einstmals geplante Turbokreisel passé ist – bisher läuft es rund an der Baustelle Kaufbeurer/Heisinger Straße. Dort wird – wie mehrfach berichtet – die Einmündung der Heisinger Straße auf eine Ampelkreuzung umgestaltet. Was vor der Winterpause passieren sollte, wurde planmäßig abgewickelt, freuen sich die Verantwortlichen. Kritische Stimmen kommen vor allem aus der Nachbargemeinde Lauben.

Zum bisherigen Programm gehörten vor allem die provisorischen Fahrbahnen entlang des Autohauses Seitz. Sie werden ab Ende Januar benötigt, wenn im Kreuzungsbereich begonnen wird, eine Unterführung für Fußgänger und Radler zu bauen und der nördliche Straßenbereich saniert wird. „Wir treiben enormen Aufwand, dass während der gesamten Bauphase alle Fahrbeziehungen aufrecht erhalten bleiben“, sagt Bauleiter Christian Kneip vom Staatlichen Bauamt. Ins Stocken geraten wird der Verkehr gerade in Stoßzeiten dennoch. Voraussichtlich müssen die Autofahrer Tempo 30 einhalten, wo sie sonst mit 70 Kilometern pro Stunde unterwegs sind.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 22.12.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Jochen Sentner aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019