Special Prozesse im Allgäu SPECIAL

Amokalarm-Prozess
Anwältin des Amok-Schützen: Er ist froh, dass es zu Ende ist

11Bilder

Knapp neun Monate nach dem Amokalarm an einer Memminger Schule hat die Große Jugendkammer unter Vorsitz von Richterin Brigitte Grenzstein den 15-jährigen Schüler zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Er wurde wegen versuchten Totschlags in vier Fällen, eines Verstoßes gegen das Waffengesetz, Nötigung und Störung der öffentlichen Ruhe verurteilt.

Die Kammer ging davon aus, dass gekränkte Ehre das Motiv des Schülers war, denn seine Freundin hatte einen Tag vor der Tat mit dem 14 Jahre alten Jungen Schluss gemacht.

Der Schüler habe sich erst im Laufe des Gerichtsverfahrens, das sich über einen Monat erstreckte, mit der Tat auseinandergesetzt und zum Schluss auch Einsicht und Reue gezeigt, so der stellvertretende Landgerichtspräsident Manfred Mürbe.

Die Vorsitzende Richterin attestierte dem Schüler 'eine auf schwere Erziehungsfehler zurück zu führende innere Verwahrlosung'. Eine Erziehung, in der Grenzen aufgezeigt werden, habe es für den Jungen nie gegeben, hieß es in der Urteilsbegründung.

Es sei ein 'faires Verfahren' gewesen und 'alle Parteien können mit dem Urteil leben'. Der Jugendliche sei 'froh, dass es jetzt zu Ende ist.', so äußerte sich Verteidigerin Anja Mack.

Den ganzen Bericht über den Prozess mit mehr Informationen zu den Gedanken des Täters finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 21. Februar 2013 (Seite 19).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen