Gemeinderat
Antrag auf Windradbau in Apfeltrang abgelehnt

Für den Bau einer Windkraftanlage in der Gemarkung Apfeltrang verwehrte der Gemeinderat Ruderatshofen das gemeindliche Einvernehmen. Grund hierfür ist die nicht gesicherte beziehungsweise nicht vorhandene Erschließungsmöglichkeit der Anlage.

Die Firma KWG Windkraft aus Kaufbeuren stellte einen Antrag auf immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb einer Windkraftanlage. Das Windrad mit einer Nabenhöhe von 140 Metern und einer Leistung von drei Megawatt sollte an der Gemarkungsgrenze Apfeltrang, Oberbeuren und Friesenried errichtet werden.

Die Zufahrt kann über gut ausgebaute Forstwege erfolgen. Nicht ersichtlich war dem Gemeinderat aber, wie der Schwerlastverkehr das Grundstück erreichen soll.

Näheres über die nicht ausreichenden Erschließungsmöglichkeiten für die Windkraftanlage und ein neues Baugebiet in Apfeltrang lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Marktoberdorf) vom 18.09.2014 (Seite 34).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019