Grüne Welle
Ampelschaltungen in Kempten sorgen für Diskussionen

Es ist ein unscheinbarer kleiner Computer wie Tausende andere. Doch dieser Rechner, der einsam in einem kleinen Technikhäuschen neben einer Straße steht, ist etwas Besonderes.

Er steuert mit einem ausgetüftelten Programm über Funksignale alle 86 Ampelanlagen in Kempten und sorgt für vier Grüne Wellen auf mehreren Hauptverkehrsachsen. Entscheidend für die Schaltungen sind die Wegstrecke zwischen zwei Ampeln und die Zeit, die ein Auto bei der erlaubten Geschwindigkeit dafür braucht. Zunächst einmal werden alle Ampeln jeder einzelnen Kreuzung für sich allein eingerichtet.

In Kempten dauert ein sogenannter Ampelumlauf entweder 70 oder 90 Sekunden, in dieser Zeit hat jeder Verkehrsteilnehmer an dieser Kreuzung einmal Grün. Für die Grüne Welle werden die Kreuzungen dann sozusagen aneinandergereiht.

Einen ausführlichen Bericht mit verschiedenen Beispielen und warum die Ampelschaltungen nun ein Thema im Verkehrsausschuss ist, lesen Sie in der Allgäuer Zeitung vom 25.03.2014 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen