Marktoberdorf
Ampel für mehr Sicherheit auf Bundesstraße

Nach monatelanger Testphase soll auf der viel befahrenen Kaufbeurener Straße im Zuge der B 16 in Marktoberdorf eine Ampel installiert werden. Aufgrund ihrer Breite hatten Fußgänger stets Probleme, die Straße sicher zu queren.

Eltern von Schul- und Kindergartenkindern, die einige Hundert Meter weiter im Norden der Stadt leben, fürchten nun, deswegen auf eine weitere Ampel verzichten zu müssen. Sie verweisen darauf, dass gerade Richtung Stadtausgang häufig schneller als die erlaubten 50 Stundenkilometer gefahren werde. Das Staatliche Bauamt gibt jedoch Entwarnung: Sollten Zählungen belegen, dass auch dort eine Ampel nötig ist, könnte eine solche aufgestellt werden. Voraussetzung sei die Zustimmung der beteiligten Behörden und eine gesicherte Finanzierung, hieß es.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ