Interview
Amokalarm in Memminger Lindenschule: Kein Gesprächsthema mehr

Vor genau einem Jahr hat der Amokalarm an der Memminger Lindenschule bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. Ein damals 14-jähriger Schüler hatte zunächst in der Mensa der Mittelschule einen Schuss abgegeben.

Anschließend verschanzte er sich mit zwei scharfen Waffen auf einem Sportplatz in Steinheim, wo er zahlreiche weitere Schüsse abfeuerte. Erst nach mehreren Stunden gab der Schüler auf. Verletzt wurde niemand. Wie die Situation ein Jahr nach dem Vorfall an der Lindenschule aussieht, darüber sprach die Allgäuer Zeitung mit Rektor Franz M. Schneider.

Herr Schneider, wie präsent sind den Schülern und Lehrern noch die Ereignisse vom 22. Mai 2012?

Schneider: Das ist an unserer Schule eigentlich kein Gesprächsthema mehr, zumindest zwischen Lehrern und Schülern. Das liegt wahrscheinlich vor allem daran, dass wir damals riesiges Glück hatten und niemand körperlichen Schaden davongetragen hat.

Das komplette Interview mit dem Rektor der Lindenschule Franz M. Schneider finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 22.05.2013 (Seite 15).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen