Gemeinderat
Amberg sucht weiter nach einem Platz für den neuen Kindergarten

Die nach wie vor ungelöste Standortfrage für den neuen Kindergarten wird Ambergs Bürgermeister Peter Kneipp in die Sommerpause begleiten. Die ursprünglich acht Alternativen sind bei einer Vorprüfung auf inzwischen nunmehr drei zur Wahl stehende Grundstücke geschrumpft.

Hier gilt es zu analysieren, ob und wie sie der geplanten Nutzung genügen. Eine Rolle spiele dabei auch die möglichst zentrale Lage und die Erreichbarkeit, so Kneipp. Wegen der termingebundenen Fördergelder und der Antragslaufzeiten dränge die Zeit; deshalb werde man auch in der Urlaubszeit im Lande bleiben.

Nicht ganz billig wird für Amberg der Anschluss des letzten Hauses in der Waldstraße an das örtliche Abwasserkanalnetz, weil bis dorthin eine Distanz von etwa 120 Meter überwunden werden muss. Im Rahmen der noch geltenden Übergangsregelung sei die Ableitung des Schmutzwassers bislang über die hauseigene Drei-Kammer-Kläranlage erfolgt. Da die Frist für diese Lösung nun auslaufe, müsse die Gemeinde tätig werden. Auf insgesamt 62000 Euro schätzt Kneipp die Baukosten für Regen- und Abwasserkanal.

Ein Dorn im Auge ist Gemeindevertretern und Anwohnern vielerorts das Aufreißen einer gerade erst frisch asphaltierten Wohnstraße, weil - so scheint es - ein Anschluss oder eine Leitung zuvor << vergessen >> wurde. Aus diesem Grund hatte der Gemeinderat bei der Fertigstellung der Bartholomäus-Welser-Straße vor sieben Jahren beschlossen, für die nächsten zehn Jahre hier keine Erdarbeiten zuzulassen.

Allerdings hat es nach Peter Kneipp bei einem der Anrainerhäuser inzwischen einen Eigentümerwechsel gegeben. Mit Erdgas Schwaben will man nun prüfen, wie man etwa durch Nutzung des Nachbaranschlusses eine Öffnung der Straßendecke umgehen könne.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen