Aktionsbündnis "Seebrücke"
SPD zieht Antrag zurück: Kempten wird nicht zum "sicheren Hafen"

Seebrücke: Demonstration für die Aktion "Sicherer Hafen" in Kempten
12Bilder
  • Seebrücke: Demonstration für die Aktion "Sicherer Hafen" in Kempten
  • Foto: Lisa Hauger
  • hochgeladen von Holger Mock

Soll sich die Stadt Kempten zum "sicheren Hafen" erklären? Darüber diskutierte der Stadtrat am Donnerstagnachmittag in der KultBox Kempten. Bei der Stadtratssitzung wurde klar: Die Stadt wird nicht zum "sicheren Hafen". Die SPD hatte ihren Antrag kurz vor der Sitzung zurückgezogen, berichtet die Allgäuer Zeitung online.

Demnach sei aus den anderen Fraktionen wohl das Signal gekommen, dass der Antrag der SPD, dass Kempten dem Aktionsbündnis „Seebrücke“ beitreten soll, vermutlich keine Mehrheit erhalten würde. Stattdessen hat der Stadtrat einstimmig eine Resolution verabschiedet, die die grundsätzlich solidarische Haltung der Stadt zu flüchtlingspolitischen Themen zeigen soll.

Aktion "sicherer Hafen"

Bei der Aktion "sicherer Hafen" geht es darum, dass Menschen, die beispielsweise aus Kriegsgebieten über das Mittelmeer flüchten, sichere Fluchtwege und schnell Zuflucht finden. Mehrere deutsche Städte beteiligen sich bereits an dem Programm, beispielsweise Mainz, Wiesbaden, Hannover und Kiel.

Kundgebung vor der BigBox Kempten

Um auf die Bewegung aufmerksam zu machen, haben sich am Donnerstag etwa eine Stunde vor der Stadtratssitzung 40 Demonstranten und rund 20 Zuschauer vor der BigBox Allgäu zu einer angemeldeten Kundgebung versammelt. Die Demonstration verlief friedlich nach den Corona-Regeln mit entsprechenden Abständen und Mundschutz.

Thomas Münch von der Polizei sprach gegenüber all-in.de von "verhaltenem Interesse" an der Kundgebung. Ordner Zakaria Akeel (selbst Syrer) freute sich, dass "die Leute in Kempten Solidarität zeigen."

Das Aktionsbündnis "Seebrücke" hat Unterschriften gesammelt dafür, dass sich Kempten an der Aktion "Sicherer Hafen" beteiligt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen