Deutscher Wetterdienst
Am Freitagvormittag soll es im Allgäu schneien

In Balderschwang hatte es bereits Ende September den ersten Schnee gegeben. Laut dem Deutschen Wetterdienst soll es am Freitagvormittag an den Alpen oberhalb von 600 bis 900 Metern schneien.
  • In Balderschwang hatte es bereits Ende September den ersten Schnee gegeben. Laut dem Deutschen Wetterdienst soll es am Freitagvormittag an den Alpen oberhalb von 600 bis 900 Metern schneien.
  • Foto: Phillip Kratz
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Nach einem sonnigen und milden Mittwoch ist es am Donnerstag unbeständig mit Regenschauern. Es weht ein böiger Wind. Die Temperaturen steigen auf 11 Grad. Ab Freitag wird es dann deutlich kühler und in tieferen Lagen könnte es Schnee geben. 

Oberhalb von 600-900 Metern Schnee

An den Alpen soll es am Freitagvormittag oberhalb von 600-900 Metern Schnee geben. Das berichtet der Deutsche Wetterdienst. Ansonsten bleibt es bei einem Sonne-Wolken-Mix meist trocken. Im Vergleich zum Donnerstag wird es spürbar kälter bei Höchstwerten von +3 Grad. In der Nacht sinken die Temperaturen unter den Gefrierpunkt.

Samstag und Sonntag bleibt es trocken

Am Samstag können sich gebietsweise Nebelfelder bilden. Davon abgesehen ist es meist sonnig. Trotzdem bleibt es kühl bei maximal +4 Grad am Tag und bis zu -6 Grad in der Nacht. Am Sonntag wird es wieder etwas wärmer bei maximal +8 Grad. Tagsüber ist es bedeckt. Es bleibt voraussichtlich trocken. In der Nacht liegen die Temperaturen um den Gefrierpunkt. Weitere Informationen zum Wetter finden Sie auf unserer Wetterkarte.

In Balderschwang hatte es bereits Ende September den ersten Schnee gegeben. 

In den Bergen hat es geschneit - Schneebedeckte Landschaft in Balderschwang
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ