Kulturort
Altes Versorgungslager in Kempten wird zur Party-Location

Die Vorbereitungen für den „Warehouse Rave“ am Mittwochabend sind in vollem Gange. Das Parktheater-Team um Geschäftsführer Johannes Palmer sorgt dafür, dass in einem der alten Industriegebäude in der Ulmer Straße gefeiert werden kann.
  • Die Vorbereitungen für den „Warehouse Rave“ am Mittwochabend sind in vollem Gange. Das Parktheater-Team um Geschäftsführer Johannes Palmer sorgt dafür, dass in einem der alten Industriegebäude in der Ulmer Straße gefeiert werden kann.
  • Foto: Matthias Becker
  • hochgeladen von Camilla Schulz

„Der Star ist das Gelände.“ Als Johannes Palmer das sagt, führt er über das ehemalige Bundeswehr-Versorgungslager. Der Geschäftsführer der Kemptener Discothek Parktheater veranstaltet auf dem Industriegelände in der Ulmer Straße am Mittwoch einen „Warehouse Rave“ – und damit gleichzeitig einen Testlauf für mögliche weitere Kulturveranstaltungen. Bis die Hallen voraussichtlich Ende 2019 abgerissen werden, soll hier Leben einkehren.

Die langgezogenen, mehrstöckigen Gebäude versprühen Industrie-Charme. Diesen betonen wird Design-Professor Simon Gallus zusammen mit Studenten am Mittwochabend mit Lichtinstallationen. Viel mehr gibt es nicht, kein Schnickschnack, sagt Palmer. Außer Musik natürlich, einer Bühne, einer Bar und Platz zum Tanzen. „Die Location ist die Show.“

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 08.05.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019