Special Alpenüberquerung des Fernwanderwegs E 5 SPECIAL
Alpenüberquerung des Fernwanderwegs E 5

Outdoor
Alternativen zu Berghütten: Was ist erlaubt beim Zelten und Biwakieren in den Allgäuer Alpen?

Beliebt bei Wanderern: Die Kemptner Hütte.
  • Beliebt bei Wanderern: Die Kemptner Hütte.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von David Yeow

Wer auf einer Wanderung oder Klettertour in den Bergen übernachten will und keine Lust auf teils übervolle Berghütten hat, der plant vielleicht mit einer Nacht im "Freien". Was nach wilder Bergromantik klingt, ist aber nicht grundsätzlich erlaubt.

Zelten verboten

Campieren, bzw. Zelten in den Bergen ist fast immer verboten. Ohne die ausdrückliche Genehmigung des Grundstückeigentümers darf auch in den Bergen nicht gezeltet werden. In Schutzgebieten gilt sogar ein grundsätzliches Zeltverbot - auch wenn der Eigentümer dies gerne erlauben würde. Einen guten Überblick über die Schutzzonen in den Alpen gibt das Netzwerk Alpiner Schutzgebiete.

Biwakieren ist erlaubt

Während das Zelten per Gesetz verboten ist, ist das Biwakieren erlaubt - allerdings nur für eine Nacht und außerhalb von Schutzzonen. Biwakieren bedeutet, es wird direkt unter freiem Himmel geschlafen. Ob das Aufspannen eines sogenannten Tarps noch unter die Kategorie "biwakieren" fällt, ist jedoch eine rechtliche Grauzone. Immer möglich ist aber natürlich ein sogenanntes Notbiwak.

Grundsätzliche Verhaltensweisen

Auch wenn das Biwakieren erlaubt ist: Bitte halten Sie sich an die üblichen Verhaltensregeln:

  •  Vermeiden Sie besonders empfindliche Gebiete (z.B. Waldränder)
  •  Verhalten Sie sich leise
  • Lassen Sie keinen Müll liegen und verlassen Sie den Platz sauber und ordentlich
  • Verrichten Sie Ihre Notdurft mindestens 50 Meter von Gewässern entfernt und vergraben Sie Ihre Hinterlassenschaften.
  • Verwenden Sie einen guten Kocher und vermeiden Sie den Umgang mit offenem Feuer.

Zusätzlich dazu sollten Sie sich immer über die besondere Regelungen der jeweiligen Kommune informieren. Bei Verstößen drohen teilweise empfindliche Geldstrafen. Also: Im Zweifelsfall doch besser rechtzeitig eine Übernachtung in einer der Alpenvereinshütten buchen.

Autor:

David Yeow aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019