Caritas
Alltag im Tafelladen

Erst ein Häppchen Lachs, dann ein Schlückchen Schaumwein und als süße Krönung eine feine Praline - was an Silvester in vielen Haushalten Standard ist, bleibt ärmeren Menschen leider verwehrt. Im Supermarkt können sie es sich schlicht nicht leisten und in den Tafelläden, in denen sie mittels Berechtigungsausweis günstig Lebensmittel einkaufen können, werden solche Waren schlicht nicht angeboten, weil sie kaum gespendet werden. «Ein kleiner Luxus an Silvester wäre für viele unserer Kunden ganz schön», sagt deshalb Harald Thomas, Geschäftsführer der Caritas, die in Lindenberg und Lindau Tafelläden unterhält.

Dank Aktionen wie «Ein Teil mehr» oder großzügiger Spenden von Firmen und Privatpersonen könnten die Regale der Tafeln in der Zeit vor Weihnachten gut gefüllt werden. Neben verderblichen Lebensmitteln wie Obst oder Milchprodukten auch mit begehrten Waren wie Kaffee oder Waschmitteln. «Solche Dinge, die einem Hartz-IV-Empfänger oder Kleinrentner im Geldbeutel weh tun, sind nach ein oder zwei Tagen aber gleich wieder weg», berichtet Thomas.

Deshalb ist nun wieder Alltag angesagt in den Tafelläden. Die Regale sind nicht mehr so voll - und deshalb freuen sich Thomas und seine Helfer ganz besonders über Zuwendungen wie die von der Lindenberger Adventgemeinde (eine evangelische Freikirche), die unter dem Motto «Spenden statt Böller» mit Waren im Wert von 250 Euro kamen. Thomas gefällt dieser Slogan sehr gut - und hofft deshalb, dass es Nachahmer gibt.

«Vielleicht denkt der eine oder andere beim Raketenkauf an uns und kauft eine Tüte weniger. Das sind schnell zehn Euro, mit denen man Gutes tun kann», betont er.

Wer Spenden will, kann dies direkt im Tafelladen in Lindenberg tun oder in den Boxen, die in Dorfläden und Rathäusern aufgestellt sind - zum Beispiel dann, wenn er von Oma Luise zum x-ten Mal Kosmetikprodukte zu Weihnachten geschenkt bekommen hat, die er eigentlich gar nicht braucht. (bes)

 

Harald Thomas

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen