Umwelt
„Allianz für Entwicklung und Klima“: Kemptner Rathauschef will sich mehr für den Klimaschutz engagieren

Bereits vor sieben Jahren wurde Kempten im Programm "Masterplan 100 Prozent - Klimaschutz bis 2050" aufgenommen. Die Auszeichungen "Fair-Trade-Stadt" und der "European Energy-Award" in Gold folgten. 
Doch Kiechle möchte sich großflächiger für den Klimaschutz einsetzen.
  • Bereits vor sieben Jahren wurde Kempten im Programm "Masterplan 100 Prozent - Klimaschutz bis 2050" aufgenommen. Die Auszeichungen "Fair-Trade-Stadt" und der "European Energy-Award" in Gold folgten.
    Doch Kiechle möchte sich großflächiger für den Klimaschutz einsetzen.
  • Foto: Stephanie Eßer
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Kemptens Oberbürgermeister Thomas Kiechle möchte in Sachen Klimaschutz "über die Stadtgrenze hinausschauen". Ihm schwebt vor, dass die Stadt sich an der "Allianz für Entwicklung und Klima" beteiligt. Gleichzeitig soll der Klimaschutz in Kempten vorangetrieben werden. Das geht aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervor. 

Demnach gehe es bei dem breit angelegten Bündnis, der "Allianz für Entwicklung und Klima", um Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern. Nachhaltige Energieversorgung, die Eindämmung von Wüsten oder der Schutz des Regenwalds sind unter anderem Themen dieses Bündnisses. Laut Kiechle sei es interessant, weltweit in Vorhaben zu investieren, die hohen Nutzen bringen und Soziales berücksichtigen. 
 
Aber auch in Kempten will sich der Oberbürgermeister für den Klimaschutz einsetzten. Energiemanager Thomas Weiß kündigte am Donnerstag im Finanzausschuss für 2020 Ausgaben unter anderem an für eine Förderung der Biodiversität (15.000 Euro), der "Energie-Checker" (21.000 Euro), der Klimaschulprojekte (10.500 Euro), des Mobilitätstags (10.000 Euro) und einer neuen Solaroffensive (5.500 Euro). "Mücke", ein Programm zur cleveren Mülltrennung an Schulen, soll mit 5.000 Euro gefördert werden, das Stadtradeln mit 4.000 Euro. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 22.11.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020