Allgäuer Wanderfrühling
Allgäuer Wanderfrühling: Programm für Westallgäu und Isny vorgestellt

Wandern zwischen Obst, Wein und Bier, Mooren, Gipfeln und Wasserwegen - die Vielfalt des Landkreises Lindau sollen Spaziergänger und Wanderer beim Allgäuer Wanderfrühling kennenlernen.

Im Naturschutzgebiet Eistobel hat Landrat Elmar Stegmann gestern Nachmittag das Programm im Landkreis Lindau und in der benachbarten Stadt Isny vorgestellt.

30 Wanderungen, Themenführungen und kindgerechte Familientouren haben die Verantwortlichen für die Tage zwischen dem 15. Mai und dem 2. Juni geschnürt. «Wichtig ist uns die Vernetzung der Angebote des unteren und des oberen Landkreises», sagt Stegmann.

Besucher werden zu den Streuobst-Wanderwegen geführt, von denen in den vergangenen Monaten sieben Stück entstanden sind, oder sie spazieren entlang des Scheidegger Kapellenweges. Nebenbei sollen Gäste auch die kulinarische Vielfalt des Landkreises Lindau kennenlernen. Zum Programm gehören auch Besuche in einer Sennerei oder auf einem Allgäuer Kräuterhof. Begleitet werden die Wanderer teilweise von ausgebildeten Gästeführern.

Den Auftakt zum Allgäuer Wanderfrühling hatte das Ostallgäu gemacht. Dort werden noch bis zum 15. Mai Touren angeboten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen