Allgäu
Allgäuer Sommer zu warm und trocken

Der Allgäuer Sommer war trotz des vielen Regens zu warm und auch zu trocken – das berichtet der Deutsche Wetterdienst. In Oberstdorf fielen in den drei Sommermonaten Juni bis August nur 83 Prozent der üblichen Niederschlagsmengen. Ganz anders dagegen in Oy-Mittelberg. Hier regnete es mit 713 Litern pro Quadratmeter so viel wie nirgendwo sonst in ganz Deutschland. Ungewöhnlich sei laut Deutschem Wetterdienst auch der Temperatursturz der letzten Woche gewesen.

Am Freitag hatte es noch über 30 Grad, am Samstag nur noch etwa 13 Grad. In den Bergen kam es daraufhin sogar zu vereinzeltem Schneefall. Am morgigen Herbstanfang und in den kommenden Tagen soll es laut den Meteorologen aber wieder sonnig und warm werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen