Allgäu
Allgäuer Schüler sehen, dass in der Wüste sogar Bohnen wachsen

Oberallgäu/Amman Gemeinsam wurden die vergessene Wüstenstadt Petra, das Tote und das Rote Meer erkundet. Im Outback konnten die Schüler erfahren, dass dort, wo Wasser in den Sand gegeben wird, die Wüste wirklich lebt und sogar Tomaten und Bohnen wachsen.

Auch das erste Projekt der Allgäu-Orient-Rallye, die Käsereibaustelle in der Wüste, haben die Schüler gesehen. Die restlichen - teilweise ramponierten - Rallyewagen der letzten Rallye waren wie ein Abenteuerspielplatz. Besonders angetan war der Schüler Matthias Linke, weil er den Wagen eines Allgäuer Teams, den er während seines Praktikums mit aufgebaut hat, trotz dicker Staubschicht entdeckte.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen