Oa Kreuzer
Allgäuer Landtagsabgeordneter Kreuzer: Zu viel Geld aus Bayern

Landtagsabgeordneter Thomas Kreuzer (CSU) freute sich über den Besuch von 50 Personen aus seinem Wahlkreis in München. In der Reisegruppe waren Mitglieder der Katholischen Landvolkbewegung Wildpoldsried, des VdK-Ortsverbands Wiggensbach, der Wirtschaftsjunioren Kempten-Oberallgäu sowie der Schiedsrichtergruppe Kempten-Oberallgäu.

Ihnen erläuterte Kreuzer seine Aufgaben als Minister und Leiter der Staatskanzlei. Insbesondere zählen der Medienbereich sowie die Bundeswehrstandorte in Bayern dazu.

Ein Bürger fragte ihn nach dem aktuellen Stand zum Länderfinanzausgleich. Laut Kreuzer zahlten die Geberländer Bayern, Baden-Württemberg und Hessen zusammen rund acht Milliarden Euro, davon bringe allein Bayern fast vier Milliarden auf.

Frage zum Finanzausgleich

'In den Empfängerländern verpufft das Geld, ohne dass sich dort grundlegend etwas verbessern würde', sagte Kreuzer. Deshalb strebe Bayern eine Klage gegen die bestehende Form des Länderfinanzausgleichs an.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen