Allgäu
Allgäuer Landtagsabgeordnete kritisieren Verhalten der Allgäu GmbH

Die Allgäuer Landtagsabgeordneten der Grünen Adi Sprinkart und Thomas Gehring kritisieren in einer aktuellen Pressemitteilung die Allgäu GmbH. Demnach wundern sie sich, wieso diese in der Diskussion über den Verbleib der Allgäuland Käsereien GmbH bislang keine Stellung genommen hat. Es gehe für die Bauern um viel Geld und in manchen Fällen vielleicht sogar um die Existenz der Höfe, so Gehring und Sprinkart. Gestern Abend hat die letzte der sechs Genossenschaften für eine Übernahme durch die skandinavische Großmolkerei Arla Foods gestimmt.

Allerdings haben fast 100 Landwirte der Bergbauern-Genossenschaft ihre Milchlieferungen gestern eingestellt. Durch den Lieferstopp gingen den Allgäuland Käsereien rund 30.000 Liter Milch verloren.

Am 12. September werden die Bergbauern ein zweites Mal über eine Übernahme durch Arla Foods abstimmen. Zuletzt hatten sie dagegen votiert und dadurch eine Übernahme verhindert.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen