Krankenhäuser
Allgäuer Kliniken: Korrektur der Grundlohnrate gefordert

Die Verantwortlichen der kommunalen Klinikunternehmen im Allgäu fordern von der Bundesregierung, dass die 'strittige und unzureichende' Grundlohnrate, die für 2011 und 2012 gekürzt worden sei, korrigiert wird. Mit ihr wird die Veränderung der beitragspflichtigen Löhne und Gehälter gemessen, die realen Kostensteigerungen sind darin allerdings nicht enthalten.

Außerdem müssen Abschläge für vereinbarte Mehrleistungen zurückgenommen werden. Zum Ausgleich erheblicher Tarifsteigerungen muss den Krankenhäusern eine adäquate Tariferhöhungsrate zufließen.

Ohne diese zusätzlichen Mittel seien die erheblichen Kosten für Löhne und Gehälter in den Kliniken nicht zu bewältigen, schrieben die Landräte Johann Fleschhut, Hans-Joachim Weirather und Gebhard Kaiser sowie Oberbürgermeister Dr. Ulrich Netzer an die Allgäuer Bundestagsabgeordneten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen