Rettungsdienst
Allgäuer Johanniter werden 2017 insgesamt zu 7.000 Einsätzen gerufen

Die Retter der Allgäuer Johanniter absolvierten 2017 fast 7.000 Einsätze. 'Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Zahlen bei unseren Rettungsdiensten um 718 an', sagt Markus Adler, Mitglied des Regionalvorstands.

'Unser erster großer Einsatz war gleich an Neujahr, bei dem schweren Verkehrsunfall auf der A7', erklärt Adler. Neben der Schnell-Einsatz-Gruppe (SEG) Transport aus Kempten waren dort auch die SEG Transport und die SEG Behandlung aus Memmingen vor Ort.

Im gesamten Jahr wurden die Einsatzkräfte von der Rettungswache Kempten aus zu 816 Notfalleinsätzen gerufen. Bei 855 Einsätzen benötigte man einen Notarzt. Hinzu kamen 1.850 Krankentransporte.

Wie viele Kilometer die Helfer im vergangenen Jahr zurücklegten, erfahren Sie in der Freitagsausgabe des Allgäuer Anzeigeblatts vom 19.01.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ