Infotag
Allgäuer Hochschulmesse in Kempten im Zeichen der Digitalisierung

75Bilder

Die 17. Allgäuer Hochschulmesse auf dem Kemptener Campus stand ganz im Zeichen der Digitalisierung. Zum einen spielt die elektronische Vernetzung in den technischen Studiengängen eine immer größere Rolle.

Auch kommen kaum noch andere Lebensbereiche wie etwa der Tourismus oder die Gesundheitsbranche ohne Internet, Smartphone und Tablet aus.

Aber auch das Studieren selbst wird immer mehr digitalisiert. Lehr- und Stundenpläne, Vorlesungsverzeichnisse und selbst den Speiseplan der Mensa gibt es kaum noch gedruckt.

Solche Informationen holen sich die Studenten meist schon über ihre digitalen Geräte.

Wie sich die über hundert Unternehmen aus der Region und von noch weiter her auf der Allgäuer Hochschulmesse um Aufmerksamkeit bemühten und warum dabei das klassische Studentenfutter eine Rolle spielte, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 21. April 2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Stefan Binzer aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019