Allgäu
Allgäuer Gemeinden erhalten Zuschüsse aus Städtebauförderung

Vier Allgäuer Gemeinden werden vom Bund-Länder-Städtebauförderprogramm 'Kleinere Städte und Gemeinden' finanziell unterstützt. Das hat das Bayerische Innenministerium bekannt gegeben. 240.000 Euro erhält Buchenberg und das Oberallgäuer Kommunalnetzwerk Waltenhofen bekommt 60.000 Euro. Auch zwei Gemeinden im Westallgäu sind in diesem Städtebauförderprogramm enthalten: Heimenkirch wird mit 180.000 Euro unterstützt und Opfenbach erhält 30.000 Euro. Das Programm unterstützt Kommunen in strukturschwächeren ländlichen Räumen, die vom demographischen Wandel künftig besonders betroffen sein werden.

Aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm 'Kleinere Städte und Gemeinden - überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke' stehen für bayerische Gemeinden in diesem Jahr insgesamt rund 9,9 Millionen Euro Bundes- und Landesmittel zur Verfügung. Rund 1.200.000 Euro fließen davon in den Regierungsbezirk Schwaben.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen