Allgäu / Brüssel
Allgäuer EU-Abgeordneter begrüßt neue Griechenland-Hilfe

Der Allgäuer EU-Abgeordnete Markus Ferber begrüßt die Entscheidung der EU-Finanzminister nach einer neuen Finanzspritze für Griechenland. Ferber sagte, die Lösungen würden Griechenland Luft zum Atmen und Zeit für die nächsten zwei Jahre geben.

Ein Schuldenschnitt hätte außerdem das falsche Signal an andere Sorgenkinder wie Portugal oder Irland gesendet, sagte Ferber weiter.

Zu Wochenbeginn hatten die Finanzminister, Banken und der Internationale Währungsfond beschlossen, dass Griechenland weitere Hilfen in Höhe 44 Milliarden Euro erhält. Morgen beschäftigt sich der Deutsche Bundestag mit den EU-Hilfen für Griechenland.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen