Allgäu
Allgäuer Bundestagsabgeordnete steht im Schweizer Datenskandal hinter Merkel

Gerd Müller steht im Schweizer Datenskandal komplett hinter der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auch Müller fordert im Interview mit unserem Sender eine Auslösung der Daten-CD, die deutsche Steuersünder aufdecken soll. Etwa 2,5 Millionen Euro will die Bundesregierung investieren, um an die Datensätze zu kommen. Dann sollen die deutschen Steuersünder strafrechtlich verfolgt werden.

Besonders durch das angrenzende Kleinwalsertal und das Jungholz sei Steuerflucht kein allgäufernes Thema. Zu welchem Preis die Datensätze jetzt aus der Schweiz ausgelöst werden soll, entscheidet die Bundesregierung in den kommenden Tagen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019