Kaufbeuren
Allgäuer Bundespolitiker setzen sich weiter für Fliegerhorst in Kaufbeuren ein

Der Bundestagsabgeordneter Stephan Stracke und Finanzstaatssekretär Franz Josef Pschierer setzen sich weiter für die Fortführung der Flugsicherungsausbildung am Fliegerhorst Kaufbeuren ein.

Noch diese Woche sollen deswegen Gespräche mit dem Staatsminister Thomas Kreuzer sowie dem Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesministers der Verteidigung Christian Schmidt stattfinden. Am Freitag und Samstag wollen Stracke und Pschierer das erklärte Ziel erreichen.

Laut Pressemitteilung wird im Mai mit einer Entscheidung des Bundesverteidigungsministers Thomas de Maizière gerechnet, ob nach der Auflösung der Technischen Schule der Luftwaffe 1 die Flugsicherungsausbildung in Kaufbeuren fortgeführt wird. Der zivil-militärischen Kooperation im Ostallgäu steht eine rein militärische Trägerschaft in Erndtebrück gegenüber.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen