Allgäu
Allgäuer Brauereien hoffen auf steuerliche Vorteile durch die Politik

Die Allgäuer Brauereien setzen zur Bundestagswahl auf einen Forderungskatalog, den der deutsche Brauerbund der Politik überreicht hat. Dieser soll die Zukunftsfähigkeit der Branche und besonders der kleineren Betriebe sichern.

Die Allgäuer Brauer hoffen nun auf steuerliche Vorteile. Verhindern wollen die Brauer vor allem eine Erhöhung der Biersteuer und ein drohendes Werbe- oder gar Verkaufsverbot.

Diese Maßnahmen waren in die Diskussion gekommen, um Jugendliche noch besser vor Alkoholexzesen zu schützen. Vielmehr hoffen sie auf eine Wiederherstellung ehemaliger Steuervorteile für kleine und mittlere Betriebe sowie auf eine Reduzierung des Mehrwertsteuersatzes für den Gastronomiebereich auf sieben Prozent.

Aktuell kämpft die Branche mit Strukturproblemen und dem Konsumrückgang. Im Allgäu sei die Situation laut dem Brauerbund aber noch rosig.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen