Wirtschaft
Allgäuer BDM-Kreisverbände protestieren gemeinsam gegen Milchpreisverfall

21Bilder

Milch in den Gully geschüttet – wie in vergangenen Krisenzeiten schon mal praktiziert – haben die Bauern vom Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) am Donnerstag zwar nicht. Aber mit dem Verbrennen von nachgemachten Geldscheinen protestierten sie erneut mit einer plakativen Aktion gegen den Verfall des Milchpreises.

Auf dem Böckler-Hof im Norden Kemptens machten Vertreter aller vier Allgäuer BDM-Kreisverbände ihrem Ärger über die Luft. 40 Cent für ein Kilo Milch haben die Milchbauern im Schnitt vor einem Jahr von den Molkereien bekommen. Jetzt sind es nur noch um die 30 Cent.

'Uns geht derzeit jede Menge Geld verloren', sagte Jungbauer Markus Böckler (25), der mit seinen Eltern und zum Teil auch mit seinen Geschwistern den landwirtschaftlichen Betrieb mit 98 Milchkühen umtreibt. Nur weil ein Großteil der Familie mithilft, kommen sie gerade noch so über die Runden. 'Aber die aktuelle Situation können wir nicht mehr lange durchhalten.'

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 13.11.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen