Es geht wieder aufwärts
Allgäuer Arbeitsmarkt in der Corona-Krise: Arbeitslosenquote endlich wieder niedriger!

Arbeitslosenzahlen im Allgäu: Im Frühjahr 2021 erstmals seit Beginn der Corona-Krise leicht gesunken.
  • Arbeitslosenzahlen im Allgäu: Im Frühjahr 2021 erstmals seit Beginn der Corona-Krise leicht gesunken.
  • Foto: succo auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Die Situation auf dem Arbeitsmarkt hat sich im April leicht verbessert. Der Start in den Frühling hat dafür gesorgt, dass die Arbeitslosenquote leicht zurückgegangen ist auf jetzt 3,2%. 12.566 Menschen im Allgäu sind momentan arbeitslos, gut 560 weniger als noch im März. Auch im Vergleich zum Vorjahr ist die Arbeitslosenquote um 0,1 Prozentpunkte gesunken.

Erstmals wieder rückläufige Arbeitslosenquote

Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Krise vor gut einem Jahr gehen die Arbeitslosenzahlen zurück. Die Arbeitsagentur führt das darauf zurück, dass "nun erstmals beide Monate, die miteinander verglichen werden, innerhalb der Corona-Krise liegen", so die Agentur in einer Pressemitteilung.

Chancen auf neue Beschäftigung

"Der Arbeitsmarkt startete gut ins Frühjahr und zeigt sich in der Pandemie als Stabilitätsanker," sagt Maria Amtmann, Leiterin der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen. Mehr Stellen als in den letzten Monaten gibt es demnach unter anderem im verarbeitenden Gewerbe und im Gesundheitswesen. "Das eröffnet Chancen auf eine neue Beschäftigung für verschiedene Personengruppen", so Amtmann.

Größter Rückgang der Arbeitslosigkeit bei jungen Menschen

Signifikant ist der Rückgang der Arbeitslosigkeit bei den Unter-25-Jährigen. Im Vergleich zum April letzten Jahres sind über 16 Prozent weniger junge Menschen arbeitslos gemeldet. Bei den Über-50-Jährigen dagegen sind es 6,8 Prozent mehr.

Die Arbeitslosenquoten im Bayerischen Allgäuer im Vergleich

In insgesamt vier Allgäuer Städten und Landkreisen hat sich die Arbeitslosenquote wieder exakt auf dem Vorjahres-Niveau eingependelt. Den größten Unterschied verzeichnet die Stadt Kaufbeuren, wo die Arbeitslosenquote jetzt 0,3 Prozent niedriger liegt als im April 2020.

  • Bayerisches Allgäu gesamt: 3,2 Prozent (Vorjahr 3,3)
  • Landkreis Unterallgäu: 2,4 Prozent (Vorjahr 2,5)
  • Landkreis Oberallgäu: 3,2 Prozent (Vorjahr: 3,2)
  • Landkreis Ostallgäu: 3,2 Prozent (Vorjahr: 3,2)
  • Landkreis Lindau: 3,3 Prozent (Vorjahr: 3,3)
  • Stadt Memmingen: 4,0 Prozent (Vorjahr: 4,2)
  • Stadt Kaufbeuren: 4,2 Prozent (Vorjahr: 4,5)
  • Stadt Kempten: 4,2 Prozent (Vorjahr: 4,2)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen