Eklat
Allgäuer Abgeordneter Stephan Stracke eckt mit Dialekt im Bundestag an

Hätte er mal lieber Hochdeutsch gesprochen. Der Kaufbeurer CSU-Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke sorgte in der Haushaltsdebatte des Bundestages für einen Eklat. In seiner Rede bezeichnete er arbeitsunwillige junge Leute als 'faule Grippl'.

'Es nützt nichts, noch so viele Hilfesysteme zu haben, wenn man halt ein fauler Grippl ist und einfach nicht arbeiten will', so der sozialpolitische Sprecher der CSU. Linke-Chefin Katja Kipping hatte 'Krüppel' verstanden und forderte eine Entschuldigung. Das Erwerbslosen-Forum Deutschland verlangte gar eine Rüge des Bundestagspräsidenten.

Stracke stellte zwar unmittelbar klar, dass es sich bei dem Wort um "Slang" aus Bayern und dem Allgäu handelt. "Grippl" sei die Bezeichnung für jemanden, der es mit der Arbeit nicht so genau nehme. Am Wochenende sah er sich freilich gezwungen, Abbitte zu leisten. "Wenn ich falsch verstanden wurde und sich durch meine Aussage jemand getroffen fühlt, tut mir dies leid und ich entschuldige mich dafür", teilte er via Facebook mit. Was folgte, war ein sogenannter Shit-storm im Internet mit zahlreichen, meist wenig freundlichen Kommentaren zu seinen Ausführungen.

Mehr über die Diskussion lesen Sie in der Allgäuer Zeitung (Kaufbeuren) vom 16.09.2014 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen