Wirtschaft im Allgäu
Special Wirtschaft im Allgäu SPECIAL

Vorstand
Allgäu: Wechsel an der Unternehmensspitze beim Logistik-Riesen Dachser

Über 40 Millionen Tonnen Fracht bewegt der Logistik-Riese Dachser weltweit pro Jahr. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Logistikzentren, in denen die Waren gelagert werden. Das größte seiner Art betreibt Dachser am Memminger Autobahnkreuz.
  • Über 40 Millionen Tonnen Fracht bewegt der Logistik-Riese Dachser weltweit pro Jahr. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Logistikzentren, in denen die Waren gelagert werden. Das größte seiner Art betreibt Dachser am Memminger Autobahnkreuz.
  • Foto: Dachser
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Beim Logistidienstleister Dachser gibt es mehrere Wechsel an der Unternehmensspitze. Laut Allgäuer Zeitung (AZ) wird Bernhard Simon am Jahresende seine Position als Vorstandssprecher von Dachser aufgeben. Gleiches gelte für Michael Schilling, der im Vorstand des Dienstleisters den Bereich Road Logistics verantwortet. Die beiden werden 2021 in den Verwaltungsrat wechseln, berichtet die AZ. Simon wird dann die Leitung des Verwaltungsrates übernehmen. An die Vorstandsspitze rückt Burkhard Eling, der bisher für den Bereich Finanzen verantwortlich ist. Die Familie, deren Mitglieder die Eigentümer des Unternehmens sind, ist dann nicht mehr im Vorstand vertreten.

Dachser ist einer der größten Arbeitgeber in der Region. In Kempten, Memmingen und Gersthofen arbeiten 3.000 Menschen für das Unternehmen. Kempten bleibt nach Angaben der AZ Zentrale des Konzerns. In Memmingen steht das größte Logistikzentrum von Dachser.

Auch wenn das gesamte Management-Team durch die derzeitigen Herausforderungen stark gefordert ist, stelle sie die langfristige Strategie des Unternehmens nicht in Frage, so Simon. Es sei wichtig, den seit Jahren vorbereiteten Generationswechsel an der Unternehmensspitze einzuleiten. "Wir sind davon überzeugt, dass wir Dachser gut durch die nächsten Monate steuern können. Wir werden unser eigenes Netzwerk stabil und die Lieferketten am Laufen halten", erklärt Simon gegenüber der Zeitung.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe unserer Zeitung vom 28.03.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen