Energie
Allgäu-Strom wird teils um zwei Prozent teurer

Der Stromversorger Allgäuer Überlandwerk Kempten (AÜW) und sieben weitere im Verbund Allgäu-Strom zusammenfasste Energie-Unternehmen aus der Region erhöhen zum 1. März ihren Basis- und Grundtarif um zwei Prozent. Für eine Durchschnittsfamilie, die pro Jahr 3500 Kilowattstunden (kWh) verbraucht, bedeutet dies eine Mehrbelastung von gut 20 Euro per anno. Für Stromkunden, die einen langfristigen Garant-Tarif nutzen, ändert sich nichts.

Betroffen von der Preiserhöhung sind im Verbreitungsgebiet von AÜW oder von einem der Partner mit Informationen zum neuen Preis.

Wie AÜW-Geschäftsführer Michael Lucke gegenüber unserer Zeitung erklärt, sei zum 1. Januar die EEG-Umlage (Erneuerbare-Energien-Gesetz) von 6,28 Cent auf 7,43 Cent je kWh angehoben worden. Hinzu kämen weitere staatlich festgesetzte Umlagen und höhere Netzentgelte.

Einen ausführlichen Bericht über den neuen Strompreis von Allgäu-Strom und die künftige Strategie des AÜW finden Sie in Samstags-Ausgabe der Allgäuer Zeitung.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen