Arbeitsmarkt
Allgäu ist eine der besten Job-Regionen Deutschlands

Der Arbeitsmarkt hat sich im Jahr 2014 ähnlich robust gezeigt wie schon im Jahr zuvor. 'Mit einer durchschnittlichen Arbeitslosenquote von 3,2 Prozent gehörte das Allgäu im deutschlandweiten Vergleich erneut zu den besten Regionen in Deutschland', sagte Peter Litzka, Leiter der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen, in seiner Bilanz zum Arbeitsmarkt des vergangenen Jahres. Der Bundes-Schnitt 2014 liegt bei 6,7 Prozent.

Wie im November 2014 und im Dezember 2013 lag die Arbeitslosenquote im Dezember im Allgäu wieder bei 3,2 Prozent. Insgesamt waren 11.567 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, knapp 270 mehr als im Monat zuvor.

'Die günstige Witterung bis zu den Weihnachtsfeiertagen hat auch dem Arbeitsmarkt gut getan, denn Arbeiten im Freien konnten in vielen Fällen fortgeführt werden', kommentiert Litzka die Zahlen. Im Jahresdurchschnitt waren etwas mehr als 11.400 Menschen arbeitslos gemeldet.

Genauere Daten und Fakten zur Erwerbslosenquote im Allgäu 2014, dazu eine Infografik mit den Zahlen der einzelnen Allgäuer Landkreise finden Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 08.01.2015 (Seite 17).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019