Modellprojekt
Allgäu GmbH will Tourismus im Allgäu unabhängig von der Inzidenz bald öffnen

Kleinbetriebe im Allgäu hoffen auf eine baldige Öffnung.
  • Kleinbetriebe im Allgäu hoffen auf eine baldige Öffnung.
  • Foto: Tourismusverband Allgäu/Bayerisch-Schwaben
  • hochgeladen von Svenja Moller

Die Allgäu GmbH fordert eine baldmögliche Öffnung für den Tourismus im Allgäu. Dafür hat der Aufsichtsrat das Konzept "Allgäu: Modellprojekt Tourismus für eine Öffnungsstrategie" verabschiedet und es an die Bayerische Staatsregierung übermittelt.

Nordische Ski-WM als Vorbild

Die Nordische Ski-WM in Oberstdorf vor wenigen Woche hätte bewiesen, wie eine sportliche Großveranstaltung im Zeichen der Pandemie durchaus sicher und sehr erfolgreich durchgeführt werden kann. "Die dort praktizierte Teststrategie ist in vollem Umfang aufgegangen. Es wurden über 23.000 Testungen (PCR abwechselnd mit Antigentests) bei lediglich neun positiven Fällen durchgeführt", so die Allgäu GmbH.

Tourismus soll Chance für Modellprojekt bekommen

"Wir schlagen deshalb vor, in Bayern, sobald es die Lage erlaubt, neben den Modellstädten auch dem ländlichen Raum und dem dort klein- und familienstrukturierten Tourismus eine Chance für ein Modellprojekt Tourismus zu geben", so die Aufsichtsratsvorsitzende und Ostallgäuer Landrätin Maria Rita Zinnecker. Beginnend mit der kontaktärmsten Form des Urlaubs, den Ferienwohnungen, Urlaub auf dem Bauernhof und dem Camping als Grundlage für dann weitere dringend notwendige Öffnungsschritte für alle Betriebe im Tourismus. Im Allgäu könne so beispielhaft ein Modell für die kombinierte Umsetzung von bereits bewährten Hygienekonzepten, ergänzt um ein umfangreiches, verantwortungsvoll geführtes Testen und konsequenter Kontaktnachverfolgung etabliert und umgesetzt werden.

Schulungen für Selbsttests

Teilnahmeberechtigt sollen alle Betriebe und Gastgeber sein, welche die für das Modellprojekt definierten Leistungen anbieten. Sie hätten eine vertragliche Bindung und versprechen die Einhaltung der beschriebenen Maßnahmen, schreibt die Allgäu GmbH. Alle Betriebe wüssten um ihre Eigenverantwortung, sie würden mit ihrer Teilnahme am Projekt ihre besondere Verantwortung erklären. Die Inhaber und Mitarbeiter würden Schulungen für die Selbsttests bekommen.

Laut der Allgäu GmbH unterstützen alle Allgäuer Landräte und Oberbürgermeister dieses inzidenzunabhängige Modellprojekt. Die Allgäu GmbH wird die Federführung übernehmen. Durch die mit dem Konzept verbundene Selbstverpflichtung und Eigeninitiative der Betriebe und Gastgeber, könnte auch eine Entlastung der Gesundheitsämter vor Ort ermöglicht werden.

124 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen