Marketing Club
Allgäu GmbH stellt Konzept und Projekte für die Region vor

2Bilder

'Das Allgäu bietet mehr als die drei K’s – Käse, Kühe, König', sagte Bernhard Joachim in seinem Vortrag über die 'Marke Allgäu – Instrument zur Vernetzung der Region'.

Gemeinsam mit dem Markenmanager der Allgäu GmbH, Stefan Nitschke, informierte er rund 60 Mitglieder des Marketing-Clubs Allgäu im Betriebsrestaurant des Allgäuer Medienzentrums in Kempten, über den aktuellen Stand und Projekte der Marke Allgäu.

'Wir haben zwar neue Baustellen, konnten aber viele alte schließen', zeigte sich Joachim zufrieden mit der Bilanz des Jahres 2011. Einer der 'Meilensteine' ist für ihn der einheitliche Markenauftritt: Anfang des Jahres haben sich Allgäu Initiative und Marketing Allgäu GmbH zur Allgäu GmbH zusammengeschlossen, um die gemeinsame Marke weiterzuentwickeln.

'Das Allgäu spielt in der Oberliga Deutschlands, was die touristische Destination betrifft', sagte Joachim. 'Aber auch als Wirtschaftsstandort ist es nicht zu unterschätzen.' Das will die Allgäu GmbH unter anderem zukünftig verstärkt nach außen transportieren. Dass das ohne aktive Partner in der Region nicht klappen kann, betont Markenmanager Nitschke. 'Wir als Allgäu GmbH können Werte kommunizieren', sagt Nitschke.

'Aber wir brauchen Partner, die die Marke erlebbar machen.' Denn die Erfahrung habe gezeigt: 'Bekanntheit ist wichtig, aber man braucht auch Begehrlichkeit.' Nur eine Marke zu kennen, reiche nicht aus. Sie müsse auch mit Emotionen verbunden werden.

Um die vorhandenen Ressourcen zu nutzen sei es deswegen wichtig, den Wirtschaftsstandort zu präsentieren, ohne das Allgäu-Klischee zu verdrängen. 'Wir stehen jetzt am Wendepunkt von einer Herkunftsmarke zu einer Qualitätsmarke', sieht Nitschke den momentanen Stand der Marke Allgäu. Neben der Vorstellung verschiedener Projekte betonte er die Bedeutung der Vernetzung der Markenpartner.

Bessere Präsentation

In der anschließenden Diskussion mit den Zuhörern, erhielten die Redner Anregungen für eine besser Präsentation der Marke. Ein Gast empfahl 'das Schloss Neuschwanstein immer wieder mitzunehmen'. Ein anderer Gesichter des Allgäus – beispielsweise erfolgreicher Sportler – als Markenbotschafter einzusetzen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen