Allgäu
Allgäu GmbH setzt sich für betroffene Bundeswehrstandorte ein

Nach der Bekanntgabe des massiven Stellenabbaus bei den Allgäuer Kasernen plant die Allgäu GmbH bereits neue Vermarktungsaktivitäten. Es gilt jetzt das Allgäu und besonders die betroffenen Standorte wieder zu stärken, so Klaus Fischer, Geschäftsführer der Allgäu GmbH. Die Allgäu GmbH hofft jetzt auch auf starke Unterstützung vom Bund. 'Es wurde angekündigt, dass auf strukturschwache Regionen Rücksicht genommen wird. Das war besonders in Kaufbeuren nicht der Fall. Hier bedarf es jetzt einer deutlichen Unterstützung seitens des Bundes, so Fischer abschließend.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen