Kempten
Allgäu Comets schnuppern an der 2. Bundesliga

Die Allgäu Comets sind für die Play-Off-Spiele zur 2. Bundesliga im American Football so gut wie qualifiziert. Der Sieg am letzten Spieltag bei den Königsbrunn Ants (24:6/wir berichteten) reicht wohl für Platz zwei. Zunächst war gemeldet worden, Regensburg könnte das Team aus Kempten noch abfangen, wenn es sein letztes Spiel am kommenden Wochenende gegen Spitzenreiter Kirchdorf gewinnt. «Dem ist nicht so», sagt der Vorsitzende Joachim Hössl (43). «Bei Punktgleichheit», klärt er auf, «zählt der direkte Vergleich heuer nicht. Das hat uns der Ligenverwalter gestern Nachmittag so mitgeteilt.»

Direkter Vergleich zählt nicht

Regensburg hatte das einzige Spiel der beiden Konkurrenten in dieser Saison zwar für sich entschieden. Da die Regionalligisten heuer zum Teil aber nur einmal gegeneinander gespielt haben - das Reglement ist etwas komplizierter als sonst -, zählt der übliche direkte Vergleich aber nicht. «Dann zählt das Touch-Down-Verhältnis», sagt Hössl. Und das spricht eindeutig zugunsten der Comets. «Regensburg müsste in seinem letzten Spiel den Spitzenreiter und Aufsteiger Kirchdorf Wildcats schon mit 100 Zählern Unterschied schlagen, um uns noch von Platz zwei zu verdrängen». Aber daran wollen Hössl und seine Jungs nicht wirklich glauben.

Nervöser Beginn

In Königsbrunn begannen die Comets nervös. Es stand viel auf dem Spiel. So ging das erste Viertel ohne Punkte zu Ende. Nach und nach kam der Angriff der Allgäuer dann auf Touren. Kempten führte 7:0, ehe die Gastgeber auf 6:7 zur Halbzeit verkürzten.

Die Ansprache von Coach Brian Caler (27) während der Pause zeigte nach dem Seitenwechsel Wirkung. «Zweite Halbzeit ist Comets-Halbzeit», war die Marschroute des Trainers. Und die wurde strikt eingehalten. Die Abwehr übte mächtig Druck auf die Angriffsbemühungen der Gastgeber aus und provozierte ein ums andere Mal Ballverluste von Königsbrunn. Am Ende stand es klar und deutlich 24:6 für die Footballer aus Kempten.

Jetzt haben die Comets erstmal Pause. Die Qualifikationsspiele zur 2. Bundesliga finden erst Ende September statt. Der Gegner der Allgäuer steht noch nicht fest.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen