Belästigung
Alleine nach Hause: Frau (26) flüchtet in Kempten nachts vor maskiertem Mann

Er trug eine Maske, starrte sie an, fasste sich in den Schritt und rief ihr in einer fremden Sprache etwas zu. Als eine 26-Jährige in der Nacht auf Samstag vom Feiern kam, erlebte sie genau das, wovor viele Frauen Angst haben und weswegen sie nur ungern allein nach Hause laufen.

Das alles geschah keine 200 Meter entfernt von der Wohnung der Kemptenerin im Haubenschloss. Sie reagierte instinktiv, rannte los, sperrte sich zu Hause ein und rief die Polizei. Die durchsuchte die Gegend, konnte den Mann aber nicht finden.

Die junge Frau hat den ersten Schock zwar überwunden, alleine nach Hause laufen will sie aber trotzdem nicht mehr – obwohl Kempten laut Polizei ein sicheres Pflaster ist. Wie ihr geht es vielen, aber Taxis und Freunde stehen nicht immer zur Verfügung. Wer nachts alleine nach Hause läuft, kann verschiedene Begleit-Apps für das Smartphone oder das Heimwegtelefon nutzen.

Was das genau ist, erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 31.05.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen