Gericht
Alkoholiker wegen Missbrauch an einem Mädchen (5) in Memmingen verurteilt

Das Memminger Jugendschöffengericht hat einen 52 Jahre alten Mann wegen sexuellen Missbrauchs eines kleinen Mädchens zu einer zweijährigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt.

Dem Richterspruch war ein Deal zwischen Gericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung vorausgegangen, bei dem das Strafmaß im Falle eines Geständnisses des Angeklagten ausgehandelt worden war.

Vor dem Vorsitzenden Markus Veit und den beiden Jugendschöffen saß ein Mann, dem jahrzehntelanges Saufen psychisch und physisch schwer zugesetzt hat. Wortlos, fast apathisch und manchmal leicht mit dem Kopf zitternd saß er, nicht wie üblich, neben seinem Verteidiger, sondern auf einer unbequemen Holzbank dahinter. Der Alkoholmissbrauch habe bereits zu einem Schwund der Hirnsubstanz geführt, wie Sachverständiger Dr. Andreas Küthmann berichtete.

Ausführliche Informationen zu diesem Fall finden Sie in der Memminger Zeitung vom 16.01.2014 (Seite 30).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020