Füssen
Alfred Köpf ist Ehrenbürger der Stadt Füssen

Er ist ein kommunalpolitisches Urgestein: 42 Jahre lang gehörte Alfred Köpf dem Füssener Stadtrat bis zum Jahr 2008 an, entwickelte Visionen und Ideen - und setzte viele auch um. Nun wurde dem 81-Jährigen das Ehrenbürgerrecht verliehen. Denn er habe durch seine außergewöhnlichen Leistungen in vielen Bereichen der kommunalen Selbstverwaltung das Wohl und Ansehen der Stadt in hervorragender Weise gemehrt.

Ob Autobahn A7 und Grenztunnel, ob Fußgängerzone oder Erhalt von Schulen, ob Gründung des Abwasserzweckverbandes Füssen - «vieles, was wir heute als selbstverständlich akzeptieren, trägt seine Handschrift», sagte Bürgermeister Paul Iacob über den Geehrten. Köpf sei kein Mann der großen Worte, aber sein Handeln und Engagement sei für Generationen von Kommunalpolitikern vorbildlich gewesen. Gerührt nahm der 81-Jährige die Ehrung entgegen. Er bedankte sich auch bei den Bürgern, die ihm 42 Jahre lang das Vertrauen geschenkt hatten. An seine Nachfolger im Stadtrat appellierte er gemeinsam, über Parteigrenzen hinweg sich für Füssen einzusetzen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019