Internet-Kriminalität
Aktuelle Warnung: Betrüger verschicken Phishing-SMS

2Bilder

Unbekannte Täter versuchen derzeit, Inserenten von Kleinanzeigen im Internet in die Falle zu locken. Die Kriminellen verschicken dazu SMS.

Die SMS hat zum Beispiel folgenden Inhalt:

Sehr geehrter Kunde, Ihre Registrierung muß regelmäßig überprüft werden. Um den Vorgang zu bestätigen klicken Sie bitte auf http://meine-augsburger-allgemeine.de Vielen Dank für Ihr Verständnis! Augsburger Allgemeine.

Wer auf den Link in der Nachricht klickt, landet auf einer Webseite, die den echten Registrierungsseiten täuschend ähnlich sieht. Dort ist auch ein Formular zu finden, in dem man eine Mailadresse und ein Passwort eintragen und abschicken kann.

Der oder die Täter versuchen mit ihrer Aktion offenbar, in den Besitz von Zugangsdaten zu kommen. Man spricht in diesem Fall von Phishing. Wer hinter der Attacke steckt, ist unklar. Betrieben wird die Betrugsseite dem ersten Anschein nach von Bulgarien aus.

Die Allgäuer Zeitung verschickt keine Registrierungsaufforderungen per SMS und warnt vor dieser Masche. Wer auf den Trick hereingefallen ist, sollte diese Daten umgehend ändern. Dies gilt vor allem dann, wenn man diese Nutzername/Passwort-Kombination auch für andere Dienste oder Portale verwendet.

Die Portale und Seiten des Allgäuer Zeitungsverlages erkennen Sie an zwei wichtigen Details:

  • Unsere Seiten sind https-verschlüsselt und erfüllen daher den aktuellen Sicherheits-Standard. Sie erkennen dies an der Url (der Internet-Adresse): Vor der eigentlichen Adresse (z.B. all-in.de) steht "https://".
  • Links neben dem "https://" sehen Sie ein kleines Schloss. Wenn Sie auf das Schloss klicken, können Sie die Daten des Betreibers abrufen, inklusive der Adresse.

So schützen Sie sich vor Phishing

  • Vorsicht bei Links: Niemals auf Links in E-Mails oder SMS von unbekannten Absendern klicken. Denn der Link könnte auch auf nachgebaute Webseiten führen, die nur dem Zweck dienen, persönliche Daten abzugreifen.
  • Adressen prüfen: Hat man doch auf einen Link geklickt, kann ein Blick in die Adresszeile gefälschte Webseiten häufig sofort enttarnen. Betrüger nutzen gerne Adressen, die denen von tatsächlich existierenden Unternehmen ähneln. Bei Unstimmigkeiten sollte man die Webseite sofort schließen.
  • Nachfragen: Wenn nicht auf den ersten Blick klar ist, ob eine E-Mail oder SMS tatsächlich vom vermeintlichen Absender stammt, raten Experten zur Nachfrage. Das Mittel der Wahl sind hier Telefon, E-Mail oder der Postweg. Dabei sollten aber keine Kontaktinformationen aus dem verdächtigen Schreiben genutzt werden. Stattdessen sollten diese Daten besser über das Telefonbuch oder die Unternehmenswebseite recherchiert werden.
  • Keine Anhänge öffnen: In an E-Mails angehängten Dateien - häufig haben sie die Endung .zip oder .exe können schädliche Programme stecken, mit denen der Computer ausgespäht werden kann.
  • Aktuelle Software: Mit dem neuesten Browser und der frischsten Version des E-Mail-Programms ist man besser geschützt. Viele neue Browser haben bereits Filtersoftware für gängige Phishingversuche eingebaut. Ein Virenscanner auf aktuellem Stand hilft gegen schädliche Software in Dateianhängen oder anderen Downloads.

Sollten Sie eine Phishing-SMS erhalten oder sonstige verdächtige Nachrichten, die vermeintlich vom Allgäuer Zeitungsverlag stammen, kontaktieren Sie uns bitte unter info@all-in.de. Vielen Dank!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen