Aitrach
Aitracher Schulhof wird neu gestaltet

Schüler sollen animiert werden, sich wieder mehr zu bewegen. So lautet das Ziel des Konzeptes «Gesundes Leben», das in den nächsten Jahren auf dem Gelände der Grund- und Hauptschule Aitrach verwirklicht werden soll. Dabei sollen der Schulhof und seine Umgebung umgestaltet werden.

Das Projekt stellte jetzt Landschaftsarchitektin Sylvia Brack vor: Das Entwicklungskonzept soll auf dem weitläufigen Schulgelände in drei Bereichen in Modulbauweise nach und nach umgesetzt werden. Im ersten Bauabschnitt werde auf dem Freigelände im Anschluss an den Pausenhof auf einem «Bewegungsgelände» eine Kletterlandschaft mit Spielgeräten angelegt. Dann könnten sich die Kinder bereits im nächsten Frühjahr an Schaukeln, Balancierbalken und -taue, auf dem Wackelsteg und auf schwebenden Hölzern, am Hangsteiger oder auf der Hängematte austoben.

«Ein bisschen mehr müssen wir schon bieten»

Bürgermeister Thomas Kellenberger erinnerte bei der Vorstellung an die momentane Situation mit der Gestaltung mit zwei Tischtennisplatten: «Wir wollen keine Luftschlösser bauen, aber ein bisschen mehr müssen wir schon bieten.» All das, was verwirklicht werden soll, sei mit der Schule besprochen.

Gleichwohl werde es eine «öffentliche Einrichtung», die wohl auch außerhalb des Schulbetriebes genutzt werde. Für die Finanzierung des ersten Bauabschnittes seien für dieses und nächstes Jahr 25000 Euro veranschlagt.

Bei der anschließenden Diskusssion begrüßten die meisten Gemeinderäte das Konzept: «Zurück zur Natur, das ist gut für die Kinder», lobte beispielsweise Christian Hock. Peter Beuter bewertete die Modulbauweise im Hinblick auf die Kosten als positiv.

Auf wenig Gegenliebe stießen die Kosten für die Erdbewegungen bei Manfred Graf: «8600 Euro - das ist mir zu teuer. Kann das nicht der Bauhof günstiger umsetzen?», lautete seine Anfrage. «Das können die Bauhof-Mitarbeiter nicht in einem Rutsch durchziehen», antwortete der Gemeindechef.

Peter Beuter erinnerte an die Möglichkeit, örtliche Firmen «ins Boot zu holen».

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019