Afrikanischer Zauber

Von Marion Bässler
| Immenstadt Zum 25-jährigen Jubiläum des Weltladens in Sonthofen holte der Arbeitskreis Dritte Welt Oberallgäu zehn jugendliche Künstler aus Uganda ins Allgäu. Im Rahmen der 'Kinderkulturkarawane' traten die 'Ndere Kids' im Immenstädter Union-Filmtheater auf. Bei Ndere handelt es sich um eine afrikanische Organisation, die in Uganda ein Netzwerk aus verschiedenen kulturellen Gruppen aufgebaut hat. Sie ermöglicht interessierten Schülern auf einer Eliteschule Tanz- und Theaterausbildungen zu absolvieren.

Mit farbigen Kostümen, interessanten Tänzen und stimmungsvoller Musik zauberten die Jugendlichen bei ihrem Auftritt von Beginn an die Stimmung eines afrikanischen Festes in den Saal. Dunkle Schönheiten trafen auf akrobatische Tänzer und einen sehr jungen Ansager. Eine Sängerin stimmte immer wieder sanfte Melodien mit afrikanischem Zauber an und brillierte dabei mit ihrer klaren Stimme. Meist wechselte die Melodie jedoch im Verlauf des Liedes ihren Charakter und wurde von einem rasanten Trommelwirbel auf unterschiedlichen Schlaginstrumenten durchzogen.

Bei einem stimmungsvollen und energiegeladenen Duett zweier Darsteller animierte eine Sängerin ihr Publikum zum Mitmachen. Ihrer Aufforderung, sich aktiv an dem afrikanischen Bühnenfeuerwerk zu beteiligen, folgten auch prompt alle Zuhörer und versuchten den Rhythmus in sich aufzunehmen und ihn auf sich wirken zu lassen.

Das führte dazu, dass die Besucher nach Herzenslust zu tanzen begannen.

Insgesamt lieferten die 'Ndere Kids' einen beeindruckenden musikalischen Einblick in die Kultur ihres Heimatlandes.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ