Denkmalschutz
Ältesten Dachstuhl Kaufbeurens als Wohnraum nutzen

Zwei alte Häuser werden mit viel Aufwand als Wohnraum und Gewerbefläche hergerichtet.
Das Engagement der privaten Bauherren soll mit städtischen und staatlichen Fördermitteln unterstützt werden. <%IMG id='1142503' title='Laservermessung Dachstuhl Haus Ludwigstraße'%>

'Die beiden Immobilien waren in den vergangenen Jahren systematisch dem Verfall preisgegeben', sagt Franz Endhardt, der beruflich als Sparkassen-Vorstandsmitglied durch den Umbau der 'Traube' ebenfalls viel mit Denkmalschutz zu tun hat. 'Mit der Sanierung wollen wir einen Impuls für die Aufwertung der Innenstadt, insbesondere in der Unteren Ludwigstraße, geben.' Denn im südöstlichen Bereich der Altstadt stehen trotz vieler Bemühungen der Stadt in den vergangenen Jahren besonders viele Immobilien leer.

Die Gesellschafter wollen mit ihrem Projekt auch zeigen, dass solche Vorhaben mit dem nötigen Herzblut und dem Einsatz staatlicher und städtischer Fördergelder für Bauherren möglich sind. Für die Renovierung von denkmalgeschützten Gebäuden gebe es zahlreiche Zuschussquellen: Die Bandbreite reicht vom Landesamt für Denkmalpflege bis zur Städtebauförderung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen