Abstand wahren zur Wohnbebauung lautet das erklärte Ziel

Kempten | az | Weiter aktiv ist die Initiative zu Vermeidung des Gewerbegebiets Leubas. Jetzt wenden sich die Mitglieder in einem Schreiben an die Stadträte. Erklärtes Ziel der Aktion ist es, einen möglichst großen Abstand der Gewerbeansiedlungen zur Wohnbebauung zu erhalten.

Zwar habe man erkennen müssen, dass die Forderung nach einem Verzicht beziehungsweise nach einem nur relativ kleinen Gewerbegebiet Leubas-Süd im Stadtrat derzeit keine Mehrheit findet. In persönlichen Gesprächen mit vielen Stadträten hätten die Leubaser aber erfahren, dass der Wunsch nach einem vergrößerten Abstand zwischen dem vorgesehenen Gewerbegebiet Leubas-Süd und dem Stadtteil auf viel Verständnis stößt.

1,3 Hektar weniger Fläche

Nun appelliert die Initiative an die Stadtratsmitglieder, sich beim Abstand kompromissbereit zu zeigen. Hierzu wurde ein Vorschlag in einem Lageplan eingetragen. Er zeichnet sich durch einen Abstand von 180 Metern zwischen Ortsgrenze und Gewerbegebiet sowie einen geschwungenen Grenzverlauf aus. Das Gewerbegebiet hätte dann eine Fläche von insgesamt etwa 7,2 Hektar. Das wären 1,3 Hektar weniger als angedacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019